der Holzadler        -Schützenvogel in Handarbeit-

AGB

für das Überlassen eines Vogelobjekts von "der Holzadler" (holzadler.hoeffchen.de)

Meine Bedingungen

    Allgemeines

  1. Ich fertige auf Bestellung Objekte aus Holz, die einem amerikanischen Weißkopf-Adler (ausschließlich) ähneln. Diese werden von mir verkauft. Andere Modelle und Objekte werden nicht gefertigt.
  2. Grundsätzlich wird nur nach dem gerade aktuellen Design-Stand gefertigt. Dieser ist auf der Eingangseite anhand der letzten Dokumentationen zu erkennen und dient als grobe Richtung.
  3. Als ergänzender Bestandteil der AGBs gilt die Beschreibung des Objektes.
    Diese sollten Sie ebenfalls zwingend lesen.
    Werden die AGBs bei der Bestellung durch Bestätigung akzeptiert, gilt dieses ausdrücklich auch für die Beschreibung.
  4. Ich verkaufe diese Objekte ausdrücklich NICHT zum Beschuß als sogenannte Vogelziele. Allerdings ist auch mehrfach schon nachgewiesen, daß man sie dazu verwenden kann. Die Art der Anwendung wird alleine vom Erwerber festgelegt und darüber wird hier auch genau so berichtet.
  5. Ebenso ist allein der Erwerber/Anwender für eine eventuell notwendige behördliche Genehmigung/Abnahme zuständig !
    Ich halte mich allerdings bei der Herstellung an die mir bekannten aktuellen Bestimmungen (NRW), die Bauweise ist für den Beschuß durch KK Munition .22lfB, bzw. .177 für Gas- und Luftdruckwaffen, ausgeführt.
  6. Eine genaue Beschuß-Anzahl kann ich nicht garantieren.
    Dazu spielen zu viele Faktoren, die ich nicht beeinflußen kann, eine Rolle. Ebenso sollten die Tipps zur Vorbehandlung beachtet werden!
    Eine grobe Richtschnur ist eine 'ca.' Anzahl von 1000 Schuß bei Standard-Vogelobjekt und der (erprobten) Munition KK .22 lfB.
    Für Gas-/Luftdruckwaffen können zur Zeit leider keine Angaben gemacht werden.
  7. Bei Erwähnung der Herkunft muß auf jeden Fall mein Name und/oder der Link auf meine Website genannt werden.
    Eine Verfälschung/Verfremdung der Herkunft bzw. des Namen des Vogel-Erbauer ist nicht zuläßig.
  8. Bestell- und Lieferfristen

  9. Da ich kein 'full-time' Schnitzer bin, fertige ich einen Vogel in meiner Freizeit in den von mir jeweilig festzulegenden Zeitfenstern (man kann auch sagen: Dann, wann ich Lust habe).
  10. Im Idealfall bestellt man ein Vogelobjekt spätestens acht Wochen vor dem Abholungstermin. Mindestens aber sind sechs Wochen einzuplanen.
    Eine Lieferfrist kleiner sechs Wochen wird im Bestellformular nicht akzeptiert, daher planen Sie bitte entsprechend.
    Kürzere Lieferzeiten sind zwar machbar, setzen aber einen höheren Preis und eine entsprechende Absprache voraus.
  11. Ich behalte mir vor, Fertigungen abzulehnen, wenn diese nicht in meine Planung oder Vorstellung passen.
    Dieses auch dann, wenn die Bestell-Bestätigung per EMail an den Besteller versandt wurde.
  12. Die Bestell-Bestätigung wird automatisch versandt und belegt lediglich, dass eine Bestellung getätigt wurde. Eine Auftragsannahme ist dieses nicht. Hat der Besteller Zweifel über den Status, muß er nachfragen.
    Der Auftrag gilt erst dann als angenommen, wenn mit der Fertigung begonnen wurde.
  13. Ich werde immer bemüht sein, den Abholtermin einzuhalten, will dieses jedoch aus diversen Gründen nicht garantieren. Liegt der Fertigstellungstermin vor dem vereinbarten Abholtermin, ist das Vogelobjekt vom Besteller nach Terminrücksprache entsprechend eher abzuholen.

    Meldet sich ein Besteller NICHT bis zu seinem (von ihm) eingetragenen Liefertermin, behalte ich mir vor, das Objekt anderweitig zu verkaufen !

  14. Grundsätzlich wird ein Vogel nur durch persönliche Abholung übergeben.
    Versand schließe ich auf jeden Fall aus !
  15. Bezahlung

  16. Die Erstattung meines Aufwandes findet spätestens bei Übergabe des Vogels, und zwar ausschließlich in bar, statt.
  17. Wenn Sie zum ersten Mal ein Objekt bei mir bestellen, bestehe ich auf Vorkasse. Erst wenn die entsprechende Summe auf mein Konto überwiesen ist, gilt der Auftrag als angenommen und das Datum der Geldankunft als Startzeitpunkt.
  18. Außerdem behalte mir vor, bei mir unklaren Verhältnissen nur gegen Vorkasse zu fertigen.
  19. Gewährleistung

  20. Die Vogelobjekte werden in Handarbeit erstellt und sind somit immer Unikate.
    Abweichungen der einzelnen Modelle untereinander sind der Regelfall und stellen keinen Reklamations- oder Rückgabe-Grund dar.
    Ebenso ist eine nicht bestandene behördliche Abnahme kein Rückgabegrund.
    Da Holz ein gewachsenes Naturprodukt ist, werden auch keinerlei Ansprüche in Hinsicht auf eventuelle Fehler optischer oder natürlicher (z.B. Wuchs) Art anerkannt.
    Auch behalte ich mir bei der Gestaltung meine 'künstlerische Freiheit' vor.
  21. Rücknahme

  22. Ein Rücktritt von Ihrer Bestellung ist nur vor dem Beginn der Fertigung möglich.
    Da das jeweilige Objekt speziell für Sie gefertigt wird, besteht ab Fertigungsbeginn kein Recht auf Rückgabe oder Umtausch.
  23. Anwendbares Recht

  24. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Castrop-Rauxel.

-Eof-